Pressestimmen und Reaktionen

"Spannend ist dieser erste Roman des Steirers, der bereits an zwei neuen Werken arbeitet: „Eine Dokumentation über Franz Zireis, Lagerleiter in Mauthausen, ist fast fertig, das Drehbuch über den Untergang der Fähre Estonia ebenfalls.“
Hans Breitegger
(Kleine Zeitung)über Goldsteins Geständnis <<pdf>> [122 KB]

"Der Steirer Friedrich Strassegger hat in seinem spanischen "Exil" einen Erfolgs-Roman geschrieben"
Werner Kopacka (Kronen Zeitung) über Goldsteins Geständnis <<pdf [482 KB] >>

"Sehr empfehlenswert..."
Ilona Grzeschik (ZDF) über Jakobs letzter Sommer <<pdf [82 KB] >>

"Das ist eine derartig phantastische Geschichte, dass sie nur wahr sein kann. So etwas kann man nicht erfinden."
Johannes Mario Simmel in einem persönlichen Brief über Goldsteins Geständnis <<pdf [116 KB] >>

"Ich kann ohne Schreiben nicht sein..."
Friedrich Strassegger in den Costa Blanca Nachrichten <<pdf [526 KB] >>

"Tödlicher Herbst" ist eine dicht und spannend erzählte Geschichte über einen Mann, einen Österreicher, der in das Stasi-Getriebe geriet.....Fiktion und
Wirklichkeit sind kaum zu unterscheiden. Die Spannung hält bis zur letzten Minute."
Wolfgang Welsch über "Tödlicher Herbst" <<pdf>> [91 KB]