"Der Grenzgang" von Friedrich Strassegger

"Der Grenzgang"

Fluchthilfe aus der DDR – Stasi Knast und die Methoden der Vernehmer – ein Thriller mit autobiographischem Background. Der SED-Staat, wie er tatsächlich war. Biographie des Autors. Das Leben im U-Boot in Hohenschönhausen, das Krümmen der Gefangenen und die Methoden der Devisenbeschaffung des SED Staates. Der reale erste Arbeiter- und Bauernstaat auf deutschem Boden.

Aus dem 3.790 Seiten starken Handbuch des MfS:
"Das Liquidieren beinhaltet die physische Vernichtung von Einzelpersonen und Personengruppen. Erreichbar durch Erschießen, Erstechen, Verbrennen, Zersprengen, Strangulieren, Erschlagen, Vergiften, Ersticken."

Die Einsatz- und Kampfgrundsätze tschekistischer Einsatzkader bei der Durchführung offensiver tschekistischer Kampfmaßnahmen im Operationsgebiet.

***

"Noch einmal wiederhole ich: Wir müssen alles erfahren! Es darf an uns nichts vorbeigehen. Und das machen manche Leiter noch nicht. Die merken das noch nicht einmal, Genossen. Einige unter uns, die begreifen das sogar noch nicht richtig. Das ist eben die Dialektik des Klassenkampfes und der Arbeit der Tschekisten."

Erich Mielke in Berlin 1981

***

"Ich liebe euch doch alle ... alle Menschen."

Derselbe am 13. November 1989 vor den Abgeordneten der Volkskammer in Berlin.

 

Zurück zur Buchübersicht / hier finden Sie auch Links zum Onlinebuchkauf

Zurück zur Startseite